rolf kröger

Armin Göhringer

1954 geboren in Nordrach (Schwarzwald, D)
1976 - 82 Studium an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main (D)
  lebt in Zell am Harmersbach, Schwarzwald (D)
   
   

Seine Holz-Skulpturen zeigen die Beschäftigung mit Polaritäten, mit der Senkrechten und der Waagrechten. Er verfolgt den Grundsatz, dass das Wegschneiden von Material nicht nur Verlust bedeutet, sondern den Blick in die Tiefe, ins Fundament der Dinge öffnet. Seine Skulpturen zeichnet eine beeindruckende Schlichtheit aus.

 

Er schneidet sich mit der Kettensäge in kompakte Stämme und spürt dabei sensibel dem Druck und Zug nach, die als gewachsene Kräfte den Charakter des Materials bestimmen. Er sägt zum einen aus dem organischen Material kubische Formen heraus und ist dabei figurativ ohne figürlich zu sein, zum anderen reduziert er die raumverdrängende Kompaktheit des Materials bis an die Grenze des Machbaren auf filigrane Trägerelemente.

 

Armin Göhringer stellt in verschiedenen europäischen Ländern aus, nimmt an Kunstmessen teil und steht mit unzähligen Werken im öffentlichen Raum.